Kategorien
Neuigkeit

Erster virtueller Landesausschuss

Der erste virtuelle Landesausschuss der EUROPA-UNION Baden-Württemberg fand in Mannheim statt. Ursprünglich noch als hybride Tagung geplant, wurde der Präsenzteil dann doch noch abgesagt, so dass es eine reine virtuelle Veranstaltung wurde.

Der Landesvorstand begann am Morgen und erweiterte nach seiner Sitzung den Kreis zum Landesausschuss, der dann bis in den frühen Abend weiter tagte. Grußwortsprecher waren seitens der Stadt Mannheim Nina Wellenreuther und für den Kreisverband Mannheim der Kreisvorsitzende Peter Schulze. Das EUROPA-UNION Mitglied Dr. Franziska Brandtner MdB konnte als Impulsgeber gewonnen werden.

Der Landesausschuss befasste sich schwerpunktmäßig mit den Auswirkungen von COVID-19 auf den Gesamtverband und blickte zudem bereits auf das kommende Jahr, welches im Zeichen von 75 Jahren Hertensteiner Programm stehen wird. Dabei signalisierten die meisten Kreisverbände, dass sie die entsprechenden Vorhaben des Landesvorstandes maßgeblich mit unterstützen wollen.

Abschließend wurde noch die Situation der Europaebene, der Union Europäischer Föderalisten, thematisiert. Dabei mahnte die EUROPA-UNION Heilbronn an, dass nach einer fundierten Lagefeststellung auch personelle Konsequenzen bis in das Präsidium der EUROPA-UNION hinein gezogen werden müssen; den unser Kreisverband unterstützt gerne und immer, aber dabei weder Schlendrian noch Intrigen einzelner parteipolitischer Akteuere.

Kategorien
Neuigkeit

Landesausschuss im Zeichen der Wahl des Kommissionspräsidenten

Der diesjährige Landesausschuss der Europa-Union fand erstmals zusammen mit der Landesversammlung der Jungen Europäischen Föderalisten statt und dies in Backnang. Seitens der Europa-Union waren Bettina & Heinrich Kümmerle sowie Dr. Vassilios Vadokas beim Landesausschuss vertreten. Lea Riexinger, Leonhard Reinwald, Simon Müller, Niklas Anner und Leif Alter vertraten die Europäischen Föderalisten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn bei der Landesversammlung der Jungen Europäischen Föderalisten. 

Während der Kaffeepause, bei den drei gemeinsamen Workshops, dem gemeinsamen Essen und dem Festakt vor dem Rathaus der Stadt Backnang bestand Gelegenheit für die Heilbronner sich untereinander auszutauschen und abzusprechen.

Der Landesausschuss in Backnang stand dabei voll und ganz im Zeichen der am kommenden Dienstag beabsichtigten Wahl des nächsten Kommissionspräsidenten. Sollte die von den Staats- und Regierungschefs vorgeschlagene Kandidatin die einfache Mehrheit von mindestens 376 Stimmen verfehlen, muss der Präsident des Europäischen Rates den Staats- und Regierungschefs innerhalb eines Monats einen neuen Kandidaten vorschlagen.

Die heftige, kurze und kontroverse Diskussion der Delegierten, Vorstandsmitglieder und Kreisvorsitzenden fokussierte sich dabei auf die Legitimität von Spitzenkandidaten, die Notwendigkeit von transnationalen Listen bei den Wahlen zum Europäischen Parlament und den katastrophalen Eindruck, den die gesamte Situation seit den letzten Wahlen auf die Unionsbürger macht. „Inzwischen geht es immer mehr um die Glaubwürdigkeit des Europäischen Parlaments insgesamt“, so der Heilbronner Kreisvorsitzende Heinrich Kümmerle. „Und darum, ob wir Unionsbürger oder eher die Staats- und Regierungschefs in Europa den Ton angeben.“

Landesausschuss 2019

JEF Heilbronn auf Landesversammlung gut vertreten

Zur Landesversammlung der Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg kamen am 13. und 14. Juli rund 70 Delegierte in Backnang zusammen, davon 5 stimmberechtigte Vertreter aus Stadt- und Landkreis Heilbronn, um einen neuen Landesvorstand zu wählen. 

Der bisherige Beisitzer Alexander Holder wurde als Landesvorsitzender gewählt. Als stellvertretende Landesvorsitzende wurden Yvonne Fuhr, Kristin Megerle und Jakob Rauscher, als Generalsekretär der Reutlinger Kreisvorsitzende Jan-Philipp Scheu, als Pressesprecher Christian Hofmann sowie Theresa Geyer, Sebastian Amberger, Samet Mutlu und Paul Thies als Beisitzer gewählt. Für den Landesschatzmeister und Heilbronner Kreisvorsitzenden Leonhard Reinwald konnte jedoch kein geeigneter Nachfolger gefunden werden.

Neben Leonhard Reinwald, der an beiden Tagen die Stimmzählkommission erfolgreich leitete sowie mit dem stellvertretenden Landesvorsitzenden der Europa-Union David Linse den Workshop „nachhaltiges Europa“ leitete, wurde die JEF Heilbronn durch ihren Schatzmeister Simon Müller, Lea Riexinger, Niklas Anner, Noah Gnamm und nach dessen vorzeitiger Abreise durch Leif Alter vertreten.

Nach einem guten Abendprogramm am Samstag unter anderem mit einem Festakt der Stadt Backnang konnte am Sonntagmorgen unter anderem einem Grußwort des Vizepräsidenten des Europäischen Parlamentes und Präsidenten der Europa-Union Rainer Wieland MdEP gehört werden. Als Fazit aus der Versammlung kann gezogen werden, dass gut funktionierende Kreisverbände in der JEF Baden-Württemberg wichtiger denn je sind.

Autor: Leonhard Reinwald, JEF-Kreisvorsitzender und stv. Kreisvorsitzender der Europa-Union Heilbronn

73. Landesversammlung & JEF Landesausschuss

Die Europa-Heilbronn kann mit sechs Delegierten an der diesjährigen Landesversammlung teilnehmen.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Landesverbands-Website: https://eubw.eu/vorhaben/landesversammlung-2019

Weitere Informationen stehen Kreisvorsitzenden und Delegierten hier zur Verfügung: https://eubw.eu/service-seite