Kategorien
Neuigkeit

Erster virtueller Landesausschuss

Der erste virtuelle Landesausschuss der EUROPA-UNION Baden-Württemberg fand in Mannheim statt. Ursprünglich noch als hybride Tagung geplant, wurde der Präsenzteil dann doch noch abgesagt, so dass es eine reine virtuelle Veranstaltung wurde.

Der Landesvorstand begann am Morgen und erweiterte nach seiner Sitzung den Kreis zum Landesausschuss, der dann bis in den frühen Abend weiter tagte. Grußwortsprecher waren seitens der Stadt Mannheim Nina Wellenreuther und für den Kreisverband Mannheim der Kreisvorsitzende Peter Schulze. Das EUROPA-UNION Mitglied Dr. Franziska Brandtner MdB konnte als Impulsgeber gewonnen werden.

Der Landesausschuss befasste sich schwerpunktmäßig mit den Auswirkungen von COVID-19 auf den Gesamtverband und blickte zudem bereits auf das kommende Jahr, welches im Zeichen von 75 Jahren Hertensteiner Programm stehen wird. Dabei signalisierten die meisten Kreisverbände, dass sie die entsprechenden Vorhaben des Landesvorstandes maßgeblich mit unterstützen wollen.

Abschließend wurde noch die Situation der Europaebene, der Union Europäischer Föderalisten, thematisiert. Dabei mahnte die EUROPA-UNION Heilbronn an, dass nach einer fundierten Lagefeststellung auch personelle Konsequenzen bis in das Präsidium der EUROPA-UNION hinein gezogen werden müssen; den unser Kreisverband unterstützt gerne und immer, aber dabei weder Schlendrian noch Intrigen einzelner parteipolitischer Akteuere.

Von Heinrich Kümmerle

Kreisvorsitzender der EUROPA-UNION Heilbronn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.