Kategorien
Neuigkeit

Virtuelle Kreisversammlung

Aufgrund von COVID-19 musste die inzwischen 67. Kreisversammlung der EUROPA-UNION Heilbronn rein virtuell abgehalten werden. Damit war die 67. Kreisversammlung die erste virtuelle Kreisversammlung der Europäischen Föderalisten aus Heilbronn.

Der kurz zuvor tagende Kreisvorstand war sich noch ziemlich sicher, dass die jüngeren Föderalisten dieses Mal verstärkt in der Kreisversammlung vertreten sein werden, aber gleich nach Beginn der Kreisversammlung war es eindeutig, auch dieses Mal — und trotz der technischen Herausforderungen — waren es wieder die etwas älteren Mitglieder, die sich versammelten, um sowohl die Schatzmeisterin als auch den gesamten Kreisvorstand für das vergangene Jahr zu entlasten und damit den Aktiven der EUROPA-UNION erneut ihr Vertrauen zu schenken.

Da die EUROPA-UNION dieses Jahr sehr unerwartet den tragischen Verlust eines Rechnungsprüfers – nämlich von Dr. Andreas Kramp – zu verkraften hatte, musste die Kreisversammlung einen solchen nachwählen. Mit Kevin Kerber konnte der Kreisvorstand der Versammlung einen sehr qualifizierten und auch motivierten Kandidaten präsentieren, welcher bereits kommissarisch zusammen mit der verbliebenen Rechnungsprüferin Natalie Krayl die Finanzen des Kreisverbandes überprüft hatte. Die Kreisversammlung bedankte sich bei Kevin Kerber für sein Engagement und wählte ihn einstimmig zum Rechnungsprüfer. 

„In für den Kreisverband herausfordernden Zeiten ist es sehr wichtig, gerade jene auszuzeichnen, die sich für den Verband rein ehrenamtlich und uneigennützig verdient machen oder der EUROPA-UNION über Jahre hinweg die Treue halten“, so der HeilbronnerKreisvorsitzende, Heinrich Kümmerle, und nutzte die Gelegenheit, um Fikri Melke eine Urkunde für 25 jährige Mitgliedschaft zu überreichen. Dem langjährigen und sehr engagierten Mitglied Hans Müller, welcher nicht nur jahrelang die Arbeitsgruppe Vereinsgeschichte leitete, sondern auch noch heute dem Kreisverband inhaltliche Impulse gibt, den Heilbronner Sternenkranz. Florian Ziegenbalg, stellvertretender Landesvorsitzender der EUROPA-UNION Baden-Württemberg, erhielt ebenfalls einen Heilbronner Sternenkranz überreicht, denn bereits als Junger Europäischer Föderalist unterstützte Ziegenbalg den Kreisverband Heilbronn und ist bis heute beständiger und immer gern gesehener Gast in Heilbronn. 

Besonders freute sich Kümmerle darüber, dass er Natalie Krayl die Ehrennadel der EUROPA-UNION Deutschland in Silber überreichen durfte. Natalie Krayl gehört nicht nur bis heute zur Stammbesatzung des Treffpunkts Europas, sondern hat sich bereits als jahrelanges JEF- und später auch EUHN Kreisvorstandsmitglied ihre Meriten verdient. Zudem hat sie jüngst das Amt eines Rechnungsprüfers bei der EUROPA-UNION Heilbronn übernommen. „Deshalb“, so Kümmerle „war es an der Zeit, dass sie diese besondere Auszeichnung der EUROPA-UNION bekommen hat.

Zum Schluss der Kreisversammlung dankte Heinrich Kümmerle allen Mitgliedern für ihr Engagement und ihre Geduld in diesen für alle Vereine und Organisationen schwierigen Zeiten, besonders aber seinen beiden Stellvertretern, Dr. Vassilios Vadokas und Leonhard Reinwald, der Schatzmeisterin Bettina Kümmerle, sowie den Beisitzern Prof. Heinrich Krayl, Franz Schirm und Michael Georg Link MdB, ohne deren verlässliche Mitarbeit das Funktionieren eines der erfolgreichsten Kreisverbände der Union Europäischer Föderalisten nicht möglich wäre.

Kategorien
Neuigkeit

Europapolitische Matinee

Als ein Ergebnis der 4. Hertensteiner Gespräche wurde von der EUROPA-UNION Baden-Württemberg eine virtuelle Europapolitische Matinee initiiert, welche nunmehr monatlich immer sonntags von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr unter Zuhilfenahme der GoToMeeting Software stattfindet.

Wenn Sie an der Europapolitischen Matinee teilnehmen möchten, teilen Sie uns dies bitte über post@eubw.eu mit. Sie erhalten dann die Zugangsdaten per E-Mail zugesandt.

Die erste Europapolitische Matinee findet am Sonntag, 18. Oktober 2020 statt. Als Impulsgeber ist Evelyne Gebhardt MdEP, Landesvorsitzende der EUROPA-UNION Baden-Württemberg geladen.

Die Arbeitssprache ist deutsch. Es gilt die Chatham House Rule: https://www.chathamhouse.org/about-us/c … house-rule

Diese und auch die künftigen Europapolitische Matinees finden Sie in unserem Kalender.

Kategorien
Neuigkeit

Erster virtueller Landesausschuss

Der erste virtuelle Landesausschuss der EUROPA-UNION Baden-Württemberg fand in Mannheim statt. Ursprünglich noch als hybride Tagung geplant, wurde der Präsenzteil dann doch noch abgesagt, so dass es eine reine virtuelle Veranstaltung wurde.

Der Landesvorstand begann am Morgen und erweiterte nach seiner Sitzung den Kreis zum Landesausschuss, der dann bis in den frühen Abend weiter tagte. Grußwortsprecher waren seitens der Stadt Mannheim Nina Wellenreuther und für den Kreisverband Mannheim der Kreisvorsitzende Peter Schulze. Das EUROPA-UNION Mitglied Dr. Franziska Brandtner MdB konnte als Impulsgeber gewonnen werden.

Der Landesausschuss befasste sich schwerpunktmäßig mit den Auswirkungen von COVID-19 auf den Gesamtverband und blickte zudem bereits auf das kommende Jahr, welches im Zeichen von 75 Jahren Hertensteiner Programm stehen wird. Dabei signalisierten die meisten Kreisverbände, dass sie die entsprechenden Vorhaben des Landesvorstandes maßgeblich mit unterstützen wollen.

Abschließend wurde noch die Situation der Europaebene, der Union Europäischer Föderalisten, thematisiert. Dabei mahnte die EUROPA-UNION Heilbronn an, dass nach einer fundierten Lagefeststellung auch personelle Konsequenzen bis in das Präsidium der EUROPA-UNION hinein gezogen werden müssen; den unser Kreisverband unterstützt gerne und immer, aber dabei weder Schlendrian noch Intrigen einzelner parteipolitischer Akteuere.