Neuigkeiten

Stammtisch mit Aufreger

Thema des Stammtisches waren nicht die Grippewelle oder die Ausbreitung von Corona, sondern die jüngsten Attacken der Anti-Deutschland-Fraktion aus dem Heilbronner Stadtrat, die inzwischen mit ihren widerwärtigen und menschenverachtenden Äußerungen, die andere u.a. als „Dreck“ und „Abschaum“ bezeichnen, und halbstarken „Versprechungen“, wie z.B. deren Autos und sogar die Personen selber anzünden zu wollen oder gar empfehlen, die Bundeskanzlerin zu ermorden, alle Heilbronner in ganz Europa völlig lächerlich machen.

Auch wenn wir Heilbronner wissen, dass es sich dabei nur um senile oder verwirrte Schaumschläger handelt, werden deren kriminelle wie auch ehrabschneidenden Äußerungen und Morddrohungen vom Rest der Welt inzwischen als typische Heilbronner Lebensart gewertet.

Nachdem alle Anwesenden die Hoffnung geäußert hatten, dass es zumindest im Heilbronner Gemeinderat noch Volksvertreter gibt, die sich von solchen, zum Teil sogar volksverhetzenden, Umtrieben distanzieren werden, und damit den Ruf Heilbronns halbwegs retten, ging es themenmäßig weiter bis hin zur Grenze Europas mit der Türkei. Heftig wurden dabei die verschiedenen Lösungsmöglichkeiten und deren möglichen Auswirkungen auf die Landtagswahl im kommenden Jahr diskutiert.

Zum Schluss gab es dann noch eine Torte und Blumen für die Landesgeschäftsführerin der EUROPA-UNION Baden-Württemberg, Bettina Kümmerle, die unermüdlich in für Europa schwierigen Zeiten an allen Ecken und Enden der größten Bürgerbewegung ehrenamtlich tätig ist.

© Franz Schirm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.