Neuigkeiten

Meilenstein in der Vereinsgeschichte

Zumindest seit 1946 gibt es Europäische Föderalisten in Heilbronn und seit Anfang 1947 ist auch die Bezirksgruppe der Europa-Union Heilbronn als Dachorganisation weiterer Europa-Unionen aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn schriftlich nachgewiesen. Erste Versuche in den 1960er und 1970er Jahren die Unterlagen und Dokumente der Europa-Union Heilbronn zu archivieren, waren leider wenig erfolgreich. Zudem konnten bisher sehr wenige Dokumente oder Berichte über die Europäischen Föderalisten in Heilbronn im Landesarchiv, einigen Stadtarchiven oder in den Archiven lokaler Zeitungen gefunden werden. Selbst die Befragung von Zeitzeugen war wenig ergiebig, so dass wir unsere Vereinsgeschichte bisher nur sehr schwer dokumentieren konnten.

Damit der Blick in die Vereinsgeschichte für nachfolgende Generationen einfacher wird, hat sich die Europa-Union Heilbronn entschlossen, ihr bestehendes Archiv an die Historischen Archive der Europäischen Union in Florenz abzugeben und dort auch regelmäßig zu ergänzen. Dieser Entschluss wurde nicht nur von der Europa-Union Baden-Württemberg gebilligt, sondern auch für das eigene Archiv übernommen, so dass zukünftig nach der Union Europäischer Föderalisten und ihrer Verbände aus Frankreich, Italien, BENELUX und weiterer Länder alle föderalistischen Verbände Europas an einem Ort studierbar sein werden. Das Archiv der Europa-Union Baden-Württemberg wird zukünftig mit der Kennung „EUBW“ und das Archiv aus Heilbronn mit der Kennung „EUHN“ neben dem Archiv der Union Europäischer Föderalisten „UEF“ und weiterer Europaverbände und -Institutionen für wissenschaftliche Zwecke einsehbar sein.

Nach einer ersten Verbindungsaufnahme mit dem Direktor der Historischen Archive der EU, Dr. Dieter Schlenker, 2018, konnten dieses Frühjahr zwei Depositionsverträge mit den Historischen Archiven der Europäischen Union abgeschlossen werden. Darauf folgte die Sichtung der Europa-Union Archive vor Ort durch Frau Ruth Meyer aus Florenz im Juli 2019, welche insgesamt ca. 280 Aktenordner umfasste. Die Spedition Andreas Christ, Mitglied der Europa-Union Heilbronn, übernahm die Bereitstellung des notwendigen Transportraums und so konnte nunmehr Ende August 2019 der Transfer beider Archive von statten gehen.

Die Landesgeschäftsführerin der Europa-Union Baden-Württemberg, Bettina Kümmerle, und ein weiteres Mitglied der Europa-Union Heilbronn, Konstantin Kümmerle, übernahmen das Verpacken beider Archive und das Beladen des Transporters der Spedition Andreas Christ. 

Der Heilbronner Kreisvorsitzende, Heinrich Kümmerle, fuhr den Transporter danach gut 1800 Kilometer über Österreich nach Florenz und über die Schweiz wieder zurück nach Stuttgart.

Heilbronn – Stuttgart – Florenz

Historische Archive der Europäischen Union

Aufruf!

Sollten Sie noch im Besitz von Dokumenten, Bildern, Fahnen, Broschüren, Flugblättern, Mitgliedsausweisen oder Zeitungsausschnitten über oder von der Europa-Union oder JEF sein, bitten wir Sie darum, uns diese auszuhändigen. Wir werden diese dann mit der kommenden Archivergänzung nach Florenz transferieren.

Damit stellen Sie persönlich sicher, dass ein positiver Teil unserer Zeitgeschichte für nachfolgende Generationen gesichert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.