Kategorien
Neuigkeit

Europastammtisch

Endlich konnten sich die ersten Europäischen Föderalisten wieder zu einem traditionellen Europastammtisch in einer Heilbronn Gaststätte treffen.

Die beiden Hauptthemen der Diskussion waren dabei zum einen künstliche Intelligenz und zum anderen die Rentensituation.

Alle Stammtischler begrüßten die Initiative, dass in Heilbronn ein Zentrum für künstliche Intelligenz etabliert werden soll. Dies erhöht auf jeden Fall die Chance, dass man sich einig werden kann, was KI überhaupt ist und ob man solch eine Intelligenz überhaupt schaffen kann. Und wenn dies dann möglich sein wird, die Frage zu klären, was man mit KI überhaupt erreichen möchte.

Erstaunt zeigten sich alle, dass es bei uns bereits Firmen gibt, die mit Produkten oder Dienstleistungen werben, die auf KI basieren sollen — hierbei scheint eher der Wunsch der Vater des Gedankens zu sein.

Heftiger wurde dann darüber gestritten, wie man das derzeitige und völlig antiquierte Rentenmodell ersetzen kann. Einig war man sich nur darin, dass unser Rentensystem nicht mehr funktioniert und alle mit Steuergeldern finanzierten Verbesserungsversuche oder gar Schönredereien, wie die der Leistungsrente, ein bereits kaputtes System nur noch kaputter machen. Verantwortungsvolle Parteien müssten diesbezüglich neue, gangbare und vor allem tragfähige Rentenmodelle zur Diskussion und zur Wahl stellen — ein nur weiter so, ist mindestens grob fahrlässig und völlig verantwortungslos!

 

 

Von Heinrich Kümmerle

Kreisvorsitzender der EUROPA-UNION Heilbronn

Eine Antwort auf „Europastammtisch“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.