Neuigkeiten

Erfolgreicher Informationsstand

Zwei Tage lang standen Mitglieder der EUROPA-UNION Heilbronn ihren Mitbürgern an einem Informationsstand bei der GROSS Reisemesse in Sachen Europa, Europäische Union und Europäischer Föderalismus Rede und Antwort. Sehr gefreut hat es die gesamte Standbesatzung, dass der Zuspruch der Messebesucher nicht nur durchweg positiv war, sondern die Europäischen Föderalisten aus Heilbronn auch gleich zwei neue Mitglieder gewinnen konnten.

Da die Informationsfahrten der EUROPA-UNION Heilbronn für dieses Jahr bereits alle ausgebucht sind, besteht nur noch für eine Fahrt zum Tag der offenen Tür des Europäischen Parlaments nach Straßburg am Sonntag, 17. Mai 2020 die Möglichkeit zur Teilnahme. Interessierte werden gebeten, schnellstmöglich mit unserer Partnerfirma GROSS Reisen diesbezüglich Verbindung aufzunehmen.

Während der zwei Informationsstandtage wurde der Kreisvorsitzende Heinrich Kümmerle durch den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Dr. Vassilios Vadokas, Vorstandsmitglied Franz Schirm und die Mitglieder Herbert Steudel, Jürgen Olma und Dr. Rolf Münter sowie Neumitglied Christa Müller unterstützt. Sehr gefreut hat sich Kümmerle zudem, dass weitere Mitglieder die Chance nutzten und während der beiden Tage am Informationsstand der EUROPA-UNION Heilbronn vorbeischauten.

Mehr als zufrieden waren alle, dass mit Christa Müller und Oliver Durst gleich zwei neue Mitglieder für den Verein geworben werden konnten, die sich damit klar und deutlich für die weitere europäischen Einigung und zu einem europäischen Bundesstaat bekennen und sich auch tatkräftig dafür einsetzen.

Ein weiterer Höhepunkt während der Reisemesse war die Ersteigerung eines BUGA-Karls durch den stv. Kreisvorsitzenden Dr. Vassilios Vadokas, der diesen zukünftig in seiner Praxis ausstellen möchte.


Neben den beiden Informationsstandtagen in Heilbronn war die EUROPA-UNION Heilbronn zusätzlich durch Bettina Kümmerle beim Bundesarbeitskreis „Prozesse“ in Stuttgart vertreten und zeigt damit, dass wir Heilbronner auf allen Ebenen der Politik und der Verbandsarbeit tätig sind. Der Kreisvorsitzende Heinrich Kümmerle legt dabei aber großen Wert auf die Feststellung, dass Europa immer beim Bürger beginnt und deshalb der Hauptaugenmerk aller Föderalisten auf der lokalen Ebene, nämlich beim Bürger vor Ort, liegen muss. 

Bundesarbeitskreis „Prozesse“ der EUROPA-UNION

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.