Lesung „Bretonisches Vermächtnis“

In einem Bretagne-Urlaub lernte Theo Kaufmann den geheimnisvollen, unter Pseudonym schreibenden Autor Jean-Luc Bannalec kennen. Bannalec lebt in Deutschland und im südlichen Finstere (Bretagne).
Erfahren Sie mehr über diese Begegnung und hören Sie Auszüge aus Bannalecs neustem Krimi „Bretonisches Vermächtnis“, der im Stern bereits wieder aus dem Stand auf Platz 1 der Bestsellerliste kam.
Kommissar Dupin muss in seinem achten Fall auf seine beiden Mitarbeiter und leider auch auf Nolwenn verzichten. Besagter Fall ereignet sich in seinem Wohnort Concarneau und dazu ausgerechnet in seinem Lieblingsrestaurant „Amiral“.

Der Leser, Theo Kaufmann, ist 1. Vorsitzender des überregionalen Vereins für Leseförderung und weiß aus Erfahrung, dass man nicht nur
Kinder und Jugendliche, sondern auch Erwachsene durch Vorlesen zum Buch locken kann.

Eintritt: 5 Euro
Es besteht die Möglichkeit, kleine französische Gerichte zu sich zu nehmen.