Für die diesjährigen drei Heilbronner Preisträgerschulen des Europäischen Wettbewerbs Albrecht-Dürer-Schule, Grundschule Biberach und Wilhelm-Hauff-Schule richtete die Stadt Heilbronn erneut die Preisverleihung im großen Ratssaal aus. Ganz besonders gefreut haben sich die Jungs und Mädchen darüber, dass der Erste Bürgermeister der Stadt Heilbronn, Martin Diepgen, die Preise höchstpersönlich überreichte und jedem der 71 Schüler dabei einzeln gratulierte. Auch ließ es sich Herr Diepgen, welcher auch Mitglied bei der Europa-Union ist, nicht nehmen und bedankte sich zudem bei den betreuenden Lehrkräften für ihr großes Engagement.

 

Für die Europa-Union Heilbronn, welche seit nunmehr 64 Jahren die Preisverleihungen im Stadt- und Landkreis Heilbronn organisiert, waren die Landesgeschäftsführerin der Europa-Union Baden-Württemberg, Bettina Kümmerle, und der Heilbronner Europa-Union Kreisvorsitzende, Heinrich Kümmerle, zugegen. In seiner Dankesrede an die Stadt Heilbronn, die Kreissparkasse Heilbronn, die drei Siegerschulen und vor allem an die betreuenden Lehrer, welche sich alljährlich für den größten Schülerwettbewerb einbringen und ihre Schüler zur Teilnahme motivieren, hob Kümmerle erneut die Bedeutung einer frühstmöglichen Auseinandersetzung mit europäische Themen und damit auch mit unserem Europa hervor. Der Europäische Wettbewerb trägt wesentlich zu einer gemeinsamen europäischen Identitätsfindung bei und ist heute wichtiger als in all den Jahren zuvor. Deshalb kann man den teilnehmenden Schulen und ihren Lehrern nicht genug danken, dass diese sich, in für Schulen, Lehrer und auch Schüler immer schwierigeren Zeiten, zusätzlich noch bei Wettbewerben engagieren.

Die Preisträger der Albrecht-Dürer-Schule sind Noah Valentin Göllner und Emily Stephan (beide Landespreise) sowie Florian GugischSuela BeguKate Stanchly und Djuljetta Zwinger (alle Ortspreise) mit der betreuenden Lehrerin Frau Weitzsäcker.

Die Preisträger der Grundschule Biberach sind Elijah HälsigJan Kellenbenz und Tim Hekler (alle Ortspreise) mit der betreuenden Lehrerin Frau Wieland-Hukul.

Die Preisträger der Wilhelm-Hauff-Schule sind Samend Kadir, Helin Baran, Melek Demir, Semra Maggiulli, Elisabeth Salwasser, Gülsah Ayni, Elif Alisya Caglayan, Michaela Krumrein, Erina Shehu, Leonie Richter, Dilara Yazan, Sahra Yazan und Kira Ringlein (alle Landespreise) sowie Mecdad Aliwan, Elnatan Elia, Kevin Steinert, Victoria Kiara Stahl-Haragos, Sina Jasmin Kastler, Adrian Pedde, Julia Miriam Kastler, Mabast Tahir, Ismail Uzun, Aslan-Arda Isik, Sofije Karaqica, Patrick Holzopfel, Belinay Naz, Josephine Just, Isabelle Downs, Lea Hischenbach, Fabio Barbagallo, Diana Wagner, Marie Mötzung, Tobias Strecker, Victoria-Kafui Gbadjavi, Damla Kerse, Sofia SchelingNoel Pascal Cakir, Mara-Leonie Kramolowsky, Maibritt Schöffler, Elias Farell Cakir, Ege Özer, Marcel Walla, Kendrick Gould, Noah Kacik, Ferdinand Reischle, Ayse Naz Bulmuz, Abdullah Demir, Selina Hümpfner, Leonardo Mascia, Rajana Ternava, Erza Behramaj, Olivia Josephine Semeonakis, Evelina Imeri, Emma Korb, Sandra Rumm, Arife Özkük, Lia Kiara Seber, Tim Hornung, Destina Scheling, Selina Saner, Eda Naz Öz Demir und Milla Hassas (alle Ortspreise) mit den betreuenden Lehrern Frau Kimmerle, Herr Mühlbeyer, Frau Kröner, Herr Schwegler, Herr Burghardt, Frau Fix, Frau Steckbauer, Frau Heinle und Frau Gnamm.

 

Impressionen der Preisverleihung:

(Alle drei Bilder dieses Artikels stammen von der Stadt Heilbronn)

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode