Der Neujahrsempfang der Europa-Union Baden-Württemberg, der Jungen Europäer - JEF Baden-Württemberg und des Landeskomitees der Europäischen Bewegung, organisiert von Bettina Kümmerle, der Landesgeschäftsführerin der Europa-Union Baden-Württemberg, fand auf Einladung von Landtagspräsidentin Munterem Aras MdL im jüngst renovierten Landtagsgebäude statt.

 

 

Auch 2017 fanden wieder zahlreiche Heilbronner Europäischen Föderalisten den Weg in die Landeshauptstadt. In ihrer Begrüßung erinnerte Landesvorsitzende Evelyne Gebhardt MdEP an die Bedeutung Europas in schwierigen Zeiten. Im sehczigsten Jubiläumsjahr der Römischen Verträge gelte es, sich auf die Errungenschaften der EU zu besinnen. Landtagspräsidentin Munterem Aras betonte in ihrer Rede die großen Herausforderungen angesichts einer zugespitzten Weltlage und wachsendem Populismus und Nationalismus in fast allen EU-Mitgliedstaaten. Umso wichtiger seien die Grundwerte Europas, die unsere Gesellschaft zusammenhalten. Sie dankte den Europaverbänden für ihren Beitrag, damit der Europagedanke in Baden-Württemberg weiterhin stark verankert bleibe. Der Landesvorsitzende der Jungen Europäer-JEF Markus Schildknecht rief dazu auf, trotz aller Krisen gerade jetzt Europa mit positiven Botschaften in Verbindung zu bringen und mit Zuversicht in die gemeinsame europäische Zukunft zu blicken.

Der Heilbronner Kreisvorsitzende der Europa-Union freute sich, dass auch seine beiden Stellvertreter, Heinrich Kümmerle senior und Dr. Vassilios Vadokas sowie der JEF-Kreisvorsitzende, Leonhard Reinwald, mit anwesend waren. Weitere Mitglieder der Europa-Union Heilbronn, darunter auch drei amtierende Bürgermeister, verstärkten die Delegation bekennender Europäer aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode