Mitglieder und Gäste der Europa-Union Heilbronn informieren sich direkt vor Ort und aus erster Hand - vor Kurzem bei der Europäischen Zentralbank.

Seit Längerem sind der Euro, Rettungsschirme und Bankenrettungen in aller Munde. Unzählige Artikel und Nachrichten wurden und werden zu diesem Thema verfasst. Die Vielfalt der Meinungen ist kaum noch überschaubar, aber wenige machen sich die Mühe, um sich genauer zu informieren. Letzten Freitag, 13. Mai 2016, nutzten Mitglieder und Gäste der Europa-Union Heilbronn erneut die Gelegenheit und informierten sich vor Ort bei der Europäischen Zentralbank (EZB) über deren Aufgaben, Ziele und ergriffenen Maßnahmen. 

Die Betreuung vor Ort bei der EZB übernahm gekonnt Herr Radu Bosa. Nach einer kurzen Besichtigung und Einweisung in den neuen Sitz der EZB ging es gleich in einen Grundlagenvortrag, dem sich eine längere Diskussionsrunde anschloß. Der Vortragende und Diskutant, Herr Dr. Michael Sturm, war als stellvertretender Leiter der Abteilung internationale Beziehungen und Zusammenarbeit genau der richtige Mann, um der gut vorbereiteten Heilbronner Reisegruppe Rede und Antwort stehen zu können. So war der diesjährige Besuch bei der EZB für alle Beteiligten eine äußerst gelungene Angelegenheit.

Im Anschluß an den EZB-Besuch hatten die Mitfahrer Gelegenheit, sich auf dem Römerberg zu verköstigen und auch die Diskussion weiterzuführen, bevor es nach einem überraschenden Wolkenbruch mit einer sehr fachkundigen Stadtführung und Stadtrundfahrt weiterging. Der Gästeführer vor Ort, Herr David Liuzzo, beeindruckte alle Frankfurtbesucher ungemein durch seine informative und sehr launige Stadtführung, denn diese lies alle vergessen, dass sie kurz zuvor noch durch den Regen durchnässt worden waren. Einige Fotos über die Fahrt können Sie bereits jetzt in unserer Galerie hier einsehen.

Die Europa-Union Heilbronn bedankt sich bei der Organisatorin der Fahrt, Frau Marion Kümmerle, und geht davon aus, dass weitere Fahrten nach Frankfurt stattfinden werden.

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode