Die 10. Fahrt ins Blaue führte die Mitglieder der Europa-Union Heilbronn nach Wüstenrot, wo sie von Bürgermeister Timo Wolf herzlich empfangen und über den gesamten Tag hinweg begleitet wurden. Als Mitglied der Europa-Union ließ es sich Herr Wolf nicht nehmen und stellte nicht nur die Gemeinde Wüstenrot im Detail vor, sondern zeigte den anderen Vereinsmitgliedern auch, welche Stärken und Kleinode die Gemeinde in ihren insgesamt fünf Teilorten zu bieten hat.

 

So waren nicht wenige überrascht, als es gleich zu Beginn eine Führung des Hausherren Udo von Gemmingen durch die Burg Maienfels gab, die übrigens, sehr idylisch über dem Brettachtal gelegen, sofort zum Wandern einlud. Der Burgführung schloß sich gleich eine Besichtigung von Ort und Kirche an, bevor sich die Reisegruppe, durch ein sehr gutes Mittagessen gestärkt, zur Wanderung zum Aussichtsturm Steinknickle aufmachte und im Anschluss daran, die Greifvogelanlage am Spatzenwald und die Honigmanufaktur Spatzenhof besichtigte.

Alle Teilnehmer der Fahrt ins Blaue waren vom Angebot Wüstenrots mehr als überrascht und wollten nunmehr öfters in den östlichsten Teil des Landkreises Heilbronn zurückkommen. Für sein großes Engagement, insbesondere für die Europa-Union Heilbronn, erhielt Bürgermeister Timo Wolf vom Europa-Union Kreisvorsitzenden den Heilbronner Sternenkranz überreicht. 

Da inzwischen mit der Sanierung von Himmelsleiter und Geländern an steilen Auf- und Abstiegen der Wanderweg zum Silberstollen wieder frei ist, steht dem nächsten Besuch in Wüstenrot eigentlich nichts mehr im Wege.

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode