Straßburg-Exkursion des Französisch-Kurses von Frau Schulz (Jgst. 13)

 



Am 18. Februar 2011 brachen wir, der Französisch-Kurs der Jahrgangsstufe 13, zusammen mit Frau Schulz früh morgens mit dem Bus Richtung Straßburg auf.  Wir waren mit 2 Bussen unterwegs, da noch einige andere Klassen aus der Region Heilbronn an der Exkursion teilnahmen, die die Europa-Union Deutschland regelmäßig organisiert.  Nach einer knapp dreistündigen Fahrt kamen wir am Europäischen Parlament an. Wir waren nicht nur von der Größe des Gebäudes, sondern auch von seiner interessanten Architektur beeindruckt.  Da der Freitag im Europäischen Parlament traditionell sitzungsfrei ist, hatten wir die Chance, einen sehr interessanten Blick hinter die Kulissen zu bekommen. Der Abgeordnete Michael Theurer (FDP) nahm sich Zeit, um mit uns über die Zukunft des Euros und den Beitritt weiterer Staaten in die EU zu diskutieren. Danach durften wir bei der Euroscola zusehen, bei der Schülerinnen und Schüler aus allen EU-Mitgliedstaaten gemeinsam über die EU debattieren. Bei der anschließenden Stadtführung erfuhren wir Wissenswertes über Straßburg und besichtigten das Straßburger Münster. Schließlich hatten wir noch die Möglichkeit, Straßburg auf eigene Faust zu erkunden. Nachdem wir  zusammen mit Frau Schulz einen typisch elsässischen Flammkuchen gegessen hatten, nutzten die meisten die übrige Zeit, um einzukaufen oder sich in eines der vielen Cafés zu setzen. Abends trafen wir uns wieder am Bus und fuhren mit vielen interessanten Eindrücken nach Hause
 
Nina Hönnige und Sarah Brunstein, Jgst. 13

 

 

 

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode